Schulstrassen

Als Schulstrasse wird eine Strasse bezeichnet, die temporär für den motorisierten Individualverkehr gesperrt werden, während des Schulbeginns sowie -endes. Ziel davon ist einerseits die Strassen für die Kinder sicherer zu machen, andererseits die Verkehrsproblematik durch „Elterntaxis“ zu reduzieren. Schulstrassen sind v.a. im nordischen Raum (Holland, Belgien) verbreitet. Es gibt aber auch im Südtirol Beispiele, die… Schulstrassen weiterlesen

Partizipative Umgestaltung von Begegnungszonen

In Zürich und Bern wurden zwei Begegnunszonen partizipativ umgestaltet. Im Rahmen des Projekts „Bewegen, begegnen, beleben in Quartieren“ wurden die beiden Begegnungszonen gemeinsam mit der Anwohnerschaft umgestaltet. Das Bild der Strassen hat sich dabei massgeblich verändert. Mit einer gemeinsamen Bauaktion wurden verschiedene Elemente und Sitzgelegenheiten erstellt, die der Strasse neue Qualität verliegen. Ziel des Projekts… Partizipative Umgestaltung von Begegnungszonen weiterlesen

Überblick über neue und bestehende Mobilitätsangebote

Fast wöchentlich entstehen neue Mobilitätsangebote und kommen neue Unternehmen auf den Markt. Im Kontext dieses starken Wandels der Mobilitätsbranche ist es für Fachleute, Behörden, Unternehmen, Anbieter oder interessierte Privatpersonen kaum mehr möglich, die Übersicht zu behalten. Kaum jemand kennt den Unterschied zwischen Ridehailing- und Ridesharing-Diensten oder weiss, was „Go!“ oder „Sowiduu“ genau anbieten. Hier setzt… Überblick über neue und bestehende Mobilitätsangebote weiterlesen

Sicher auf dem Schulweg

Schulwegsicherheit – ein Dauerthema! In Basel wurde die Sicherheit der Schulwege aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet – sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder selber haben mitgewirkt und gemeinsam unsichere Stellen ermittelt. Interessanterweise decken sich die Ansichten darüber, wo Handlungsbedarf besteht, über die Generationen hinweg längst nicht immer. Gearbeitet wurde sowohl auf interaktiven Karten als auch… Sicher auf dem Schulweg weiterlesen