< zurück

Partizipative Umgestaltung von Begegnungszonen

In Zürich und Bern wurden zwei Begegnunszonen partizipativ umgestaltet. Im Rahmen des Projekts „Bewegen, begegnen, beleben in Quartieren“ wurden die beiden Begegnungszonen gemeinsam mit der Anwohnerschaft umgestaltet. Das Bild der Strassen hat sich dabei massgeblich verändert. Mit einer gemeinsamen Bauaktion wurden verschiedene Elemente und Sitzgelegenheiten erstellt, die der Strasse neue Qualität verliegen. Ziel des Projekts ist es, dass die Erkenntnisse auch auf andere Begegnungszonen angewandt werden können.

 

Quelle Bild: Stadt Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.